Etwas zum hoffen.

Liebste Leserin, liebster Leser,

Auf der Suche nach Themen, die dich und mich gleichermaßen interessieren könnten, bin ich diese Woche ins Grübeln gekommen. Ich habe Zeitungen, Bücher und die Tagesthemen durchforstet, aber in einer Zeit, in der Corona und die US-amerikanische Politik die Medien dominieren, ist das nicht so einfach. Und macht auch keinen Spaß. Die Medien werden von Krisensituationen, Notständen und Todeszahlen beherrscht. Ich habe schon gar keine Lust mehr, Nachrichten zu schauen oder mich über das „C-Wort“ zu unterhalten. Ich bin mutlos, sobald wieder jemand über die aktuellsten Berichte zu sprechen anfängt. Wo sind die guten Nachrichten hin? Und damit meine ich nicht, Promi-Klatsch oder schlechte Nachrichten auf Satire gemacht, sondern die wirklich tollen. Die, die dich zum lächeln bringen und in dir einen Hoffnungsschimmer wecken. Vielleicht geht es ja nur mir so, vielleicht bin ich einfach schlecht informiert und du liest ständig sowas, aber wenn nicht… dann habe ich hier für dich mal das Internet nach den wirklich guten Nachrichten durchforstet:

1. 2020 ist die Luftbelastung durch Stickstoffoxide erheblich gesunken. Lediglich 3-4% der Messtationen an den Straßen haben den Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft überschritten (-> 2019 waren es noch 21%). Da das hier jetzt natürlich gute Nachrichten werden sollen, lassen wir auch unerwähnt, dass dieses Ziel 2010 schon hätte erreicht werden sollen… (Quelle: Belastung durch Stickoxide sinkt stark – Politik – SZ.de (sueddeutsche.de) )

2. Nach dem Kälteeinbruch in Texas, bei dem es schon mal -39° C werden konnte, sind nicht nur Menschenleben bedroht, in dem sonst eher sommerlichen Staat. 4000 Schildkröten wurden aus dem Golf von Mexiko gefischt und in ein Tagungszentrum geschafft, wo sie sich nun von ihrer Kältestarre erholen können. Ein Hoch auf die Organisation Sea Turtle Inc., die diesen Einsatz initiiert hat! (Quelle: Nach Wintereinbruch in Texas: Rettungseinsatz für 4000 Schildkröten | tagesschau.de )

3. IKEA hat, in den USA, ein 45 Quadratkilometer großes Waldstück gekauft und es zum Schutzgebiet erklärt. Dort gerodet werden kann also nicht mehr. (Hätte ich wirklich nicht gedacht…) (Quelle: IKEA kauft Wald und erklärt ihn zum Schutzgebiet | Positive Nachrichten (nur-positive-nachrichten.de) )

4. Ein junges Unternehmen aus Wien hat sich darauf spezialisiert, Bienen in Deutschland und Österreich zu schützen und zu vermehren. Durch ihre Initiative und Partnerschaften mit anderen Unternehmen und der Zusammenarbeit mit 202 Imker*innen, schafften sie es 2020, die Bienenpopulation um 12 Millionen Bienen zu bereichern. Für 2021 ist eine Bienenpopulation von insgesamt 50 Mio. Bienen geplant! (Quelle: Durch Bienen Startup 12 Millionen mehr Bienen | Positive Nachrichten (nur-positive-nachrichten.de) )

5. Diese Nachricht ist zwar schon von Anfang Januar 2021, aber ich möchte sie hier trotzdem mit aufführen: Frauen in Russland dürfen nun 350 Berufe ausüben, die vorher nur für Männer zugänglich waren. Darunter findet sich z.B. das Fahren einer U-Bahn, als Schiffskapitän arbeiten oder die Erlaubnis zum Fällen von Bäumen ein. (Quelle: Berufsfreiheit für Frauen | Positive Nachrichten (nur-positive-nachrichten.de) )

So. Das war toll!

Ciao.

Ein Kommentar zu “Etwas zum hoffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: