warum wir Feminismus brauchen und #wegmit218

Es ist so fucking schwierig. Ich bin so krass wütend über so viel sexistische Kackscheiße auf dieser Welt und will das endlich mal in Worte fassen und ne Message rüberbringen, aber auf dem Papier klingt alles wie 0815 Kacke. Und ich weiß nie, wo ich überhaupt anfangen soll. Ich würde mega gerne Bewusstsein schaffen, für„warum wir Feminismus brauchen und #wegmit218“ weiterlesen

Boys don’t cry.

Männer weinen nicht. Mädchen mögen pink. Frauen kümmern sich um den Haushalt. Jungs spielen nicht mit Puppen und ziehen keine Kleider an. Frauen sind leise und halten sich im Hintergrund. Männer müssen stark sein. (…) Oder? Ich meine, das war schon immer so und wird auch immer so bleiben. Das ist einfach unsere Natur. Oder?„Boys don’t cry.“ weiterlesen

Ein paar Worte.

Liebste Lesende, Bevor ich mit dem eigentlichen Thema beginne, wollte ich noch einmal auf den letzten Blogeitrag zurückkommen. Ich hatte eine interessante Konversation mit einer Freundin, über das Thema Umwelt und wie wir ihr schaden bzw. nützen können. In diesem Rahmen habe ich mir eine Podcast-Folge zu genau diesem Thema angehört und stehe absolut hinter„Ein paar Worte.“ weiterlesen

Was DU tun kannst.

Wie wir die Erde schützen können. Mit 9 Dingen, die du in deinen Alltag integrieren kannst. Liebste Lesende, Nach noch mehr Veränderungen und ein paar Schwierigkeiten mit dem Gesetz, jetzt hoffentlich ein endgültiger Titel. Hiermit willkommen im Femi Cafe!!! Ein virtuelles, feministisches Cafe, in dem du dich durch die Beiträge „blättern“ kannst, mit einer Tasse„Was DU tun kannst.“ weiterlesen

Hart.

Liebste Lesende, Den ganzen Tag saß ich vor dem Laptop ohne ein geschriebenes Wort. Mir schwammen viele Themen durch den Kopf, über die ich hätte schreiben können, aber in der Lage etwas aufs Papier zu bringen, war ich nicht. Mit dem Schreiben über politische Themen geht (meiner Erfahrung nach) immer Unsicherheit einher. Entsprechen die recherchierten„Hart.“ weiterlesen

Über einen Neuanfang und den feministischen Kampftag.

Liebste Leserin, liebster Leser Wie du wahrscheinlich schon mitbekommen hast, hat sich hier ein bisschen was verändert. Ich hatte es im letzten Beitrag schon angekündigt: Ich möchte mich jetzt „nur noch“ auf politische Themen konzentrieren, zum Beispiel mehr über Feminismus, BLM, Aktivismus und LGBTQ+ schreiben. Ich denke, gerade jetzt ist es wichtig keinen Blümchenblog zu„Über einen Neuanfang und den feministischen Kampftag.“ weiterlesen

black history month.

3 Persönlichkeiten und ihre Geschichte Liebste Leserin, liebster Leser, Der Februar, den du vielleicht auch als „black history month“ kennst, geht dem Ende zu und ich habe mir gedacht, dass es eine gute Gelegenheit sein könnte dir ein paar Persönlichkeiten vorzustellen, die es nicht immer in die Geschichtsbücher geschafft haben, nicht DIE Anführer oder Helden„black history month.“ weiterlesen

Etwas zum hoffen.

Liebste Leserin, liebster Leser, Auf der Suche nach Themen, die dich und mich gleichermaßen interessieren könnten, bin ich diese Woche ins Grübeln gekommen. Ich habe Zeitungen, Bücher und die Tagesthemen durchforstet, aber in einer Zeit, in der Corona und die US-amerikanische Politik die Medien dominieren, ist das nicht so einfach. Und macht auch keinen Spaß.„Etwas zum hoffen.“ weiterlesen

Feminismus. Und wie du schlauer aus ihm wirst.

mit 9 Büchern, die du gelesen haben solltest Liebster Leser, Liebste Leserin, Ein bisschen mit Verzögerung, aber jetzt da: meine kleine, feministische Literaturliste. In letzter Zeit beschäftige ich mich viel mit dieser Art von Literatur und finde, es ist eine super Gelegenheit meine Erfahrungen und vor allem meine Buchtipps nun hier mit dir zu teilen!„Feminismus. Und wie du schlauer aus ihm wirst.“ weiterlesen